slide2.jpg

Wir danken:      

→Die Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt ist Teil von Slow Food und wurde 2003 mit Unterstützung der Region Toskana in Florenz gegründet. Die gemeinnützige Stiftung koordiniert und unterstützt Projekte in aller Welt, aber ihr Engagement ist besonders mit den Ländern des Südens verbunden, wo die Verteidigung der biologischen Vielfalt nicht nur bedeutet, die Lebensqualität zu verbessern, sondern das Überleben selbst zu sichern.
Die Slow Food Stiftung unterstützt Projekte zur Erhaltung der Biodiversität in über 60 Ländern weltweit und setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, welche die Kultur der Menschen vor Ort, die Umwelt sowie die Würde der Tiere und Pflanzen respektieren soll.


Projekte der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt sind:

→ARCHE des GESCHMACKS - Ein einzigartiger Katalog von ausgewählten, hochwertigen Landwirtschafts- und Lebensmittelprodukten aus der ganzen Welt, die vom Aussterben bedroht sind. Dank der weltweiten Forschungsarbeit von Fachleuten, die in 18 Landeskommissionen zusammentreten, umfasst die Arche heute über 800 Produkte in 50 Ländern.
www.slowfoodfoundation.org/ark

→SLOW FOOD PRESIDI - Vom wirtschaftlichen und organisatorischen Standpunkt das wichtigste Projekt der Slow Food Stiftung. Aktuell (Mai 2016) gibt es 475 Presidi in über 40 Ländern der Welt, davon ca. 300 in Italien, die KleinerzeugerInnen unterstützen und hochwertige handwerkliche Produkte bewahren. Dank der Mobilisierung des ganzen Netzwerks von Slow Food - Mitglieder, Fachleute, ForscherInnen, JournalistInnen, KöchInnen und ErzeugerInnen - trägt die Stiftung zur Verbesserung der Produktionstechniken, zur Fortbildung der ErzeugerInnen und zur Stärkung der lokalen wie internationalen Nachfrage nach den Produkten bei.


→MÄRKTE DER ERDE - Die jüngste Herausforderung ist die "kurze Kette", d.h. die Verringerung der Zwischenstationen zwischen ErzeugerInnen und VerbraucherInnen und die Verkürzung der Reise, die die Lebensmittel bil auf unsere Tische vollziehen, so dass die Umweltauswirkungen des ganzen Prozesses reduziert werden. Speziell fördert die Slow Food Stiftung die Gründung, Verbreitung und Vernetzung von Bauernmärkten in aller Welt. Derzeit gibt es weltweit 53 Märkte der Erde (Stand Mai 2016)